Politik

Falsche Menschenfreundlichkeit mit Impfstoffen

Die falsche Menschenfreundlichkeit mit den Impfstoffen

Humanität ohne Divinität entartet zur Bestialität.

Dirk Müller schreibt am 9. April 2020 auf seiner Seite Cashkurs unter der Überschrift:

Bill Gates: Keine Massenversammlung ohne Impfstoff:

“Ein beständig wiederkehrendes Thema unter Verschwörungstheoretikern ist, dass die Elite nur auf den richtigen Augenblick wartet, um ihr volles Arsenal an Überwachungstechnologien zum Einsatz zu bringen, damit jeder einzelne Erdenbürger auf diesem Planeten aus der Ferne identifiziert und kontrolliert werden kann…”

Wir wollen hier nicht die Frage thematisieren, ob die sog. Corona-Pandämie gewollt war. Wir wollen auch nicht behaupten, daß böse Menschen diese Situation dazu nutzen, um die folgenden Maßnahmen durchzusetzen. Aber die Möglichkeit, dies zu tun, ist um einiges realer geworden.

Keine Verschwörungstheorie, sondern harte Fakten

Das ID2020-Projekt

Neues ID2020-Projekt zum Aufbau eines biometrischen ID-Programms zur Immunisierung von Säuglingen (FindBiometrics)

Dort heißt es: “Ziel des Projekts ist im Wesentlichen die Schaffung eines biometrischen Identitätssystems auf der Grundlage von Impfbemühungen, die von Access to Information (A2I) – einer Behörde der Regierung von Bangladesch – und der Direktion für Gesundheitsdienste (DGHS) mit Unterstützung von Gavi durchgeführt wurden.”

“Wir implementieren einen zukunftsorientierten Ansatz für die digitale Identität, der es Einzelpersonen ermöglicht, ihre eigenen persönlichen Informationen zu kontrollieren und gleichzeitig bestehende Systeme und Programme auszubauen”, erklärte A2I-Politikberater Anir Chowdhury in einer Erklärung, in der die Zusammenarbeit angekündigt wurde.”

“Diese Ideen stimmen mit denen des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen, des UNHCR, überein, das sich in den letzten Jahren für den Einsatz biometrischer Technologien eingesetzt hat, um denjenigen, denen häufig solche Unterlagen fehlen, wie z. B. Vertriebenen, einen amtlichen Ausweis zu liefern. Und Gavis Führung freut sich darauf, den erwarteten Erfolg dieser Bemühungen weiter auszubauen.”

MIT News: Speicherung medizinischer Informationen unter der Hautoberfläche

Ein spezieller Farbstoff, der zusammen mit einem Impfstoff geliefert wird, könnte die stationäre Speicherung der Impfgeschichte ermöglichen. (MIT News)

“Die Forscher zeigten, dass ihr neuer Farbstoff, der aus Nanokristallen besteht, die als Quantenpunkte bezeichnet werden, mindestens fünf Jahre unter der Haut verbleiben kann und dort nahes Infrarotlicht emittiert, das von einem speziell ausgestatteten Smartphone erfasst werden kann.”

“Um eine dezentrale Patientenakte zu erstellen, entwickelten die Forscher eine neue Art von kupferbasierten Quantenpunkten, die Licht im nahen Infrarotspektrum emittieren. Die Punkte haben nur einen Durchmesser von etwa 4 Nanometern, sind jedoch in biokompatiblen Mikropartikeln eingekapselt, die Kugeln mit einem Durchmesser von etwa 20 Mikrometern bilden. Diese Einkapselung ermöglicht es dem Farbstoff, nach der Injektion unter der Haut an Ort und Stelle zu bleiben.”

“Die Forscher entwickelten ihren Farbstoff so, dass er nicht mit einer herkömmlichen Spritze und Nadel, sondern mit einem Mikronadelpflaster abgegeben wird. Solche Pflaster werden derzeit entwickelt, um Impfstoffe gegen Masern, Röteln und andere Krankheiten zu liefern, und die Forscher zeigten, dass ihr Farbstoff leicht in diese Pflaster eingearbeitet werden kann.”

“Die in dieser Studie verwendeten Mikronadeln bestehen aus einer Mischung aus löslichem Zucker und einem Polymer namens PVA sowie dem Quantenpunktfarbstoff und dem Impfstoff. Wenn das Pflaster auf die Haut aufgetragen wird, lösen sich die 1,5 Millimeter langen Mikronadeln teilweise auf und geben ihre Nutzlast innerhalb von etwa zwei Minuten frei.”

“Die Forschung wurde von der Bill and Melinda Gates Foundation und dem Koch Institute Support (Core) Grant des National Cancer Institute finanziert.”

Gavi, die globale Impfstoffbehörde

“Gavis Einfluss stützt sich auf die Stärken seiner Kernpartner, der Weltgesundheitsorganisation, UNICEF, der Weltbank und der Bill & Melinda Gates Foundation, und spielt eine entscheidende Rolle bei der Stärkung der primären Gesundheitsversorgung (PHC), um uns der nachhaltigen Entwicklung näher zu bringen Ziel (SDG) der universellen Krankenversicherung (UHC), um sicherzustellen, dass niemand zurückgelassen wird.”

“Gavi arbeitet auch mit Gebern zusammen, darunter souveräne Regierungen, Stiftungen des Privatsektors und Unternehmenspartner. NGOs, Interessengruppen, Berufs- und Gemeindeverbände, Glaubensorganisationen und Hochschulen; Impfstoffhersteller, einschließlich solcher in Schwellenländern; Forschungs- und technische Gesundheitsinstitute; und Regierungen der Entwicklungsländer.”

Bill und Melinda Gates Stiftung

Die Vision von Bill Gates lautet: Drastische Reduzierung von Kohlendioxid durch drastische Reduzierung der Bevölkerung. Seine Formel:

CO2 = P x S x E x C

P = People (Bevölkerung)
S = Services per Person (Dienstleistungen pro Person)
E = Energy per Person (Energie pro Person)
C = CO2 pro Energieeinheit

Bill Gates fragt: Wie läßt sich der Kohlendioxid-Ausstoß auf Null senken? Und nachdem er dies gefragt, antwortet er selber: Eine dieser Zahlen aus der Formel wird nahe an Null heran kommen müssen.

Wie soll durch Impfstoffe die Bevölkerung reduziert werden?

Da es nach Gottes Geboten eine schwere Sünde und daher verboten ist, den Mitmenschen zu verleumden, so muss auch im Fall Bill Gates nachgewiesen werden, daß seine philanthropischen Pläne in der Weise die Reduzierung der Weltbevölkerung beinhalten, die man als böse Taten bezeichnet. Er selber sagt:

“Wenn wir jetzt wirklich eine gute Arbeit bei neuen Impfstoffen, bei der Gesundheitsfürsorge und bei den Diensten der reproduktiven Gesundheit leisten, können wir diese Zahl vielleicht um 10 oder 15 Prozent senken.”

Sind Margaret Sanger und Planned Parenthood menschenfreudlich?

Da fragt sich doch jeder vernünftige Mensch: Wie will er über Impfungen die Weltbevölkerung drastisch reduzieren? (siehe die Informationen in dem unten angegebenen Video: ab Min. 0.38) Dazu muss man wissen, daß sein Vater Chef der Organisation Planned Parenthood war. Und noch mehr muss man wissen: Wer ist diese Person, die diese Organisation gegründet hat: Sie heißt Margaret Sanger, Verfechterin der Zwangssterilisation, Eugenik und Geburtenkontrolle. So sagt sie in einem Interview: “Die größte Sünde auf der Erde ist es, Kinder auf die Welt zu bringen.”

Der Impfskandal mit Impfstoffen in Kenia

Im Kampf gegen die “Verschwörungstheoretiker” haben sogenannte Faktenchecks Konjunktur, die das Gegenteil von dem nachweisen wollen, was die “Verschwörungstheoretiker” behaupten. Dazu zählt auch die Impfkampagne in Kenia im Jahre 2014.

Presseerklärung der Bischöfe von Kenia zu den Impfungen

Durch die “Verschwörungstheoretiker” wissen wir, daß in Afrika, genauer in Kenia, im Jahre 2014 Impfungen gegen Tetanus bei Frauen durchgeführt wurden. Bischöfe und Ärzte hatten den Verdacht, daß die Impfstoffe mit einem Mittel verunreinigt sind, die die Fruchtbarkeit bei den Frauen verhindert. In der “Presseerklärung der Kenia-Konferenz der katholischen Bischöfe” heißt es:

“4. Die katholische Kirche kämpfte und erwarb mehrere Fläschchen mit dem Impfstoff, die wir an vier unabhängige  staatliche und private Laboratorien in Kenia und im Ausland schickten .

5. Wir möchten hier bekannt geben, dass alle Tests gezeigt haben, dass der im März und Oktober 2014 in Kenia verwendete Impfstoff tatsächlich mit dem Beta-HCG-Hormon versetzt war.” 

Wenn dem so ist, können wir uns doch mit Recht fragen: Was haben Schwangerschaftshormone in einem Tetanus-Impfstoff zu suchen. Auch nicht versehentlich. Wenn mehrere unabhängige Labore diese Hormone gefunden haben, wie sind sie in den Tetanus-Impfstoff hinein gekommen?

Eine wissenschaftliche Abhandlung über die Impfkampagne

Obwohl auch eine englischsprachige Faktencheck-Seite nachweisen will, daß eine geplante Sterilisations-Impfung nicht stattgefunden hat, haben sie folgende Tatsachen anscheinend übersehen:

Auf der Seite “Ärzte für Aufklärung” heißt es nämlich genauer: Die Ärzte wurden auf verdächtige Umstände der WHO/Unicef-Impfaktion aufmerksam. Die Gründe dafür waren:

  • Ampullen mit Impfstoff wurden einzeln zu jeder Impfstätte für diese besondere Aktion unter Polizeischutz geliefert.
  • Die Impfaktion wurde nicht wie üblich in einem Krankenhaus oder einer Gesundheitseinrichtung initiiert, sondern im New Stanley Hotel in Nairobi.
  • Die Handhabung der Impfstoffampullen und die Impfstoffgaben wurden streng kontrolliert.
  • Gebrauchte Impfstoffampullen mussten dem WHO-Offiziellen unter den Augen der Polizei wieder ausgehändigt werden; nur so wurden neue Ampullen ausgegeben.
  • Die Impfstoffampullen der WHO-Aktion wurden niemals in den geschätzten 60 Impfstellen gelagert, sondern wurden stets in die Hauptstadt Nairobi zurückgebracht.
  • Gebrauchte Impfstoffampullen wurden unter hohem Kostenaufwand und mit Polizei-Eskorte ebenfalls nach Nairobi zurücktransportiert.

Die Faktencheck-Betreiber übersehen eine weitere Tatsache, die gravierend ist und alle Gegenargumente zur Makulatur machen:

Denn der schlagende Beweis ist der Unterschied zwischen den Intervallen für die Tetanusimpfung und den tatsächlichen Intervallen, in denen man den Frauen der Impfstoff verabreicht. Dieses Intervalle erzeugt die Unfruchtbarkeitsimpfung.

Die Graphik ist auf der angegebenen Seite “Ärzte für Aufklärung” zu sehen. Sie stammt aus dem wissenschaftlichen (!) Beitrag “HCG Found in WHO Tetanus Vaccine in Kenya Raises Concern in the Developing World”. Wer der englischen Sprache mächtig ist, sollte unbedingt diesen Beitrag im pdf-Format lesen.

Weitere Anschuldigungen in Bezug auf Impfungen

Weitere Anschuldigungen aus Afrika finden sich in dem englisch-sprachigen Beitrag: Gates’ Globalist Vaccine Agenda

Hier seien auch die Studien über weitere Impfungen verlinkt, die schon auf der Seite “Ärzte für Aufklärung” zu finden sind:

Polio-Impfungen in Indien – Polio- Schäden Indien Studie

DPT-Impfungen in Afrika – DPT-Tote Afrika Studie

HPV-Impfungen in Indien – Indische Untersuchung zum Fall – Bill Gates wird verklagt

Was bedeutet “Reproduktive Gesundheit”?

Er nennt als dritten Punkt die sogenannte “reproduktive Gesundheit”, ein trügerischer Begriff, der etwas vorgibt, was er nicht ist. Die Bevölkerungsabteilung der UN hat dieses Konzept seit dem Jahre 1966 als Menschenrecht gehandelt. Auf Wikipedia können wir lesen:

“International agierende Bevölkerungs- und Entwicklungsorganisationen wie International Planned Parenthood Federation (IPPF), WHO, UNFPA, USAID und die Weltbank definieren sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte seitdem als Ziele einer menschenrechtsbasierten Politik.”

Menschenverachtende Abtreibung

“Reproduktive Gesundheit” betrifft die sogenannten sexuellen Rechte, die Verhütung, die Sterilisation und die Abtreibung der ungeborenen Kinder. Abtreibung bedeutet Mord an den unschuldigen und wehrlosen Kindern im Mutterschoß. Es ist also ein Verstoß gegen das fünfte Gebot Gottes: Du sollst nicht morden. Die weltweite Propagierung der Abtreibung durch die obigen Organisationen hat zu einem ungeheuren Massenmord an ungeborenen Kindern geführt. Aber sie nennen die Abtreibung heuchlerisch Menschenrecht.

Die katholische Kirche lehrt, daß jedes Kind, auch das noch im Mutterleib befindliche, eine unsterbliche Seele besitzt, und daß kein Arzt und kein Staat das Recht hat, die Frucht zu töten.

Die Tötung kann daher “unter keinen Umständen gestattet sein. Weder der Liberalismus noch der Individualismus und erst recht nicht der Sozialismus sind in der Lage, über die christlich-naturrechtlichen Gesetze hinaus, dieses Problem mit ihren Maßnahmen zu lösen. Und der Nationalsozialismus bedeutet eine Verhaftung an den glatten materialistischen Sexualismus, der sich vom russischen Sexualbolschewismus in nichts unterschieden hat.” (Abtreibung Kindesmord im Mutterleib)

Alles nur falsche Anschuldigungen?

Das folgende Video zeigt Bill Gates mit 20 seiner verräterischsten Aussagen zu Impfungen und Bevölkerungsreduzierung:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Falsche Menschenfreundlichkeit

Dies ist die Philanthropie von Bill Gates. Obwohl er mit seiner Propaganda von Impfstoffen und reproduktiver Gesundheit der Welt einreden will, wie menschenfreundlich er sein will, zeigt er nur, daß er durch Abtreibung, d. h. durch Mord an unschuldigen, wehrlosen ungeborenen Kindern und durch gottlose Ethik die Menschheit reduzieren will. Die Impfungen sind also nur ein weiteres Mittel, seine falsche Menschenfreundlichkeit zu beweisen.

Was bedeutet also die “Philanthropie” des Bill Gates und seiner Gesinnungsgenossen? Sie bedeutet eine Humanität ohne Gott, also ohne christliche Ethik und Moral. Diese Art von Humanität entartet letztendlich zur Bestialität.

Bildquellen

  • 2017-oller-hcg-found-in-who-tetanus-vaccine: Oller
  • vaccination-4554126_640: pixabay
Tags: ,

Verwandte Beiträge

Was ist eine Verschwörungstheorie
Great Reset Wir wollen sein wie Gott
Menü
error: Alert: Content is protected !!