Gesellschaft

Wer hilft uns im Krieg gegen die Bevölkerung

Das Reich Gottes auf Erden hat keine Kämpfer mehr

Bereits in dem Beitrag: Warum der Antichrist kommen kann steht geschrieben, daß der Antichrist ohne Widerstand von religiöser Seite sein Erscheinen vorbereiten und dann kommen wird. Dieser Beitrag soll ein weiterer Beweis sein für diese These.

Wer hilft uns im Krieg gegen die Bevölkerung?

Im April 2020 hat die „Deutsche Bischofskonferenz“ eine Erklärung über das Verhalten der katholischen Bischöfe im Zweiten Weltkrieg veröffentlicht. In der Pressekonferenz sagte der Vorsitzende der Deutschen Kommission Justitia et Pax, Dr. Heiner Wilmer (Hildesheim) folgendes:

„Bei aller inneren Distanz zum Nationalsozialismus und bisweilen auch offener Gegnerschaft war die katholische Kirche in Deutschland Teil der Kriegsgesellschaft.“ „Die Leiden der Anderen kamen nur ungenügend in den Blick.“ Bischof Wilmer zitierte in diesem Zusammenhang den Kernsatz des neuen Dokuments: „Indem die Bischöfe dem Krieg kein eindeutiges ‚Nein‘ entgegenstellten, sondern die meisten von ihnen den Willen zum Durchhalten stärkten, machten sie sich mitschuldig am Krieg.“ (DBK „Deutsche Bischöfe im Weltkrieg“)

Nun wissen wir zu Genüge, daß es immer sehr leicht ist, über andere, die in anderen Geschichtsepochen lebten, ein vernichtendes Urteil zu fällen. Davon ist unsere Generation nicht ausgenommen, die unsere Eltern verantwortlich gemacht haben für die Terrorherrschaft der Nationalsozialisten und ihrer Verbrechen.

Deshalb wollen wir hier für unseren Zweck einen – wenn auch ungenügenden – Vergleich anstellen.

Ein klärendes Vorwort

Da die linke Ideologie die Verblendeten unfähig macht, Geschichte aus der übernatürlichen Perspektive zu betrachten, sondern nur aus der materialistischen, werden sie großes Unverständnis mit dem Vergleich habe. Aber sie sind ja, wenn nicht auf beiden Augen blind, so doch auf dem rechten Auge, und auf dem linken haben sie den grünen Star.

Der Vergleich soll auch nicht so gedeutet werden, daß beide – Nazi-Deutschland und Merkel-Deutschland 1 zu 1 gleich sind. Das wäre dumm, ungerecht und falsch. Denn während im Nazi-Deutschland die gesamte Gesellschaft der Diktatur unterworfen war, finden wir in unserer Gesellschaft noch Freiheiten, die wir nutzen können. Aber die verhängnisvolle Richtung sehen wir auch. Vor allem sehen wir die zunehmende sittliche Verwahrlosung in der Gesellschaft.

Mit diesem Beitrag soll an einigen Beispielen gezeigt werden, wie in unserem jetzigen Deutschland, das noch kein Terrorregime ist und ein wenig Rechtsstaatlichkeit besitzt, trotzdem ungeheuerliche Politik mit totalitären Zügen betrieben wird. Obwohl es heute noch nicht so gefährlich ist wie im Naziregime, Widerstand zu leisten, finden wir Feigheit und Kollaboration mit dem Merkel-System von denen, die über andere ihr ungerechtes Urteil fällen.

Nazi-Deutschland und Merkel-Deutschland – ein Überblick

Nazi-Deutschland: Vernichtung der jüdischen Rasse

Merkel-Deutschland: Die langsame Vernichtung des deutschen Volkes durch Zuwanderung („rechte Verschwörungs-Theorie“)

Merkels Hypothek: „’Geschafft’ hat man allerdings, das multikulturelle Menschen-Großexperiment der Transformation eines demokratischen Nationalstaats in eine totale Einwanderungsgesellschaft mit Denkverboten gegen jeden rationalen Diskurs abzusichern… Dieser institutionalisierte geistige Bürgerkrieg hat Deutschland tief gespalten und seelisch schwer verwundet.“ So beschreibt Michael Paulwitz das Ergebnis von Merkels „Wir schaffen das“.

Nazi-Deutschland: Die Vernichtung unwerten Lebens (Euthanasie)

Merkel-Deutschland: straffreie Vernichtung unwerten Lebens (Euthanasie)

– Behinderte Ungeborene (z. B. Down Syndrom – Neun von zehn Paaren lassen bei Trisomie abtreiben)

– Unerwünschte Kinder (Abtreibung: Globale Gesundheit als Deckmantel für Abtreibungsagenda)

Der Deutsche Bundestag hat am 28. Mai 2020 einen Antrag beschlossen, der die Abtreibungslobby in hohem Maße fördert. Cornelia Kaminsky hat in einer Pressemitteilung der ALfA deutlich gemacht, daß der Antrag unter dem Deckmantel der weltweiten Gesundheitsförderung damit Organisationen unterstützt, die eine aggressive Abtreibungsagenda verfolgen.

– Ermordung von alten und kranken Menschen (Beispiel: Erste Suizidbeihilfe in Altenheim)

Nachdem das deutsche Bundesverfassungsgericht in einem Grundsatzurteil im Februar 2020 das in Deutschland bislang geltende Verbot geschäftsmäßiger Suizidbeihilfe aufgehoben hat,  wurde im ersten Altenheim ein begleiteter Suizid durchgeführt.

Nazi-Deutschland: Terror mittels

– der SA und SS gegenüber Gegnern des Naziregimes

– der Gestapo und Denunziation

Merkel-Deutschland: Terror und Denunziation

Terror mittels der Antifa gegenüber unbescholtenen Bürgern

Denn der Extremismusexperte Christian Jung zeigt in seinem Buch „Staats-Antifa“, wie weit die Vernetzung der linksextremen Szene und ihrer Aktivisten mit Parteien, Behörden und Mainstream-Medien in Deutschland bereits gediehen ist.

– Aufforderung zur Denunziation: Stadt Hannover stellt Corona-Spitzel an

Psycho-Terror mittels Covid-19

– gegenüber der Bevölkerung, insbesondere gegen Kinder und ihre Eltern

In einem Corona-Strategiepapier der Bundesregierung wird mit Psychoterror gegen die Bevölkerung argumentiert: „Das Ersticken ist für jeden Menschen eine Urangst“.

Das Papier empfiehlt sogar, Kindern Angst zu machen. ‚Kinder werden sich leicht anstecken, selbst bei Ausgangsbeschränkungen, z.B. bei den Nachbarskindern‘, heißt es in dem Text. ‚Wenn sie dann ihre Eltern anstecken, und einer davon qualvoll zu Hause stirbt und sie das Gefühl haben, Schuld daran zu sein, weil sie z.B. vergessen haben, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen, ist es das Schrecklichste, was ein Kind je erleben kann.‘

Mehrere Gesundheitsämter drohen Eltern, das Kind in einer geschlossenen Einrichtung für die Dauer der Quarantäne unterbringen, wenn die Eltern den Forderungen des Gesundheitsamtes nicht nachkommen. Wahnsinn! schreibt selbst die Bildzeitung.

UKE-Studie: Kinder leiden psychisch stark unter Corona

Eine Umfrage des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) zeigt für Deutschland erstmals, wie sich die Corona-Pandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ausgewirkt hat. Demnach fühlen sich mehr als 70 Prozent der befragten Kinder und Jugendlichen durch die Corona-Krise seelisch belastet. Stress, Angst und Depressionen haben zugenommen. Das Risiko für psychische Auffälligkeiten habe sich fast verdoppelt.

Wird bewußt Psychoterror mit der Maskenpflicht für unsere Kinder ausgeübt?

Der ehemaliger Nachrichtendienstchef Maaßen sagt in einem Interview: „Der Mensch ist bekanntlich ein soziales Wesen, wodurch Ausgrenzung – gleich ob andere den Betreffenden freiwillig meiden oder aus Angst, sonst selbst ausgegrenzt zu werden – eine äußerst empfindliche Strafe ist, die sogar zermürbender sein kann als eine rechtliche. Diesbezüglich spreche ich auch aus meiner Erfahrung als ehemaliger Nachrichtendienstchef: Nicht umsonst ist soziale Isolation typisches Merkmal totalitärer Systeme. Dabei ist sie nicht nur sehr wirksam, sondern auch subtil – wird also vor allem eingesetzt, wenn nach außen der Anschein der Freiheit gewahrt werden soll.“

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Weiterer Überblick

Nazi-Deutschland: Kontrolle der öffentlichen Meinung durch Staatsmedien

– Verbot von anderen Meinungen und Verfolgung von Kritikern

– lügenhafte und manipulative Berichterstattung, Hetze und Hass

Merkel-Deutschland: Kontrolle der öffentlichen Meinung durch Staatsmedien

– Ächtung und Verfolgung von Kritikern durch die Staatsmedien, insbesondere ARD und ZDF

– lügenhafte und manipulative Berichterstattung, Hetze und Hass gegen Andersdenkende, sogar gegen Corona-Kranke

So sehen wir auf der Seite „playcoronaworld“ ein angebotenes Spiel, in dem die Heldin, eine Krankenschwester, genervt von Corona-Regel-Kritikern auf dem Weg zum Supermarkt rücksichtslos agiert. Sogar Kinder werden hier zu „Superspreadern“, die vernichtet werden müssen. Mit folgenden Worten werden die Kinder, die sich das Spiel runterladen sollen, aufgestachelt:
„Schlage zurück, indem du deine Gegner desinfizierst. Hast du das Zeug, um Corona ein für alle Mal zu besiegen?“…„Kämpfe dich durch eine Armee von Vollidioten und Virenschleudern! Mach sie platt! Jogger, Prepper, Party-People, hochinfektiöse kleine Kinder! […]“ (Coronakranke Kinder töten im Auftrag von ARD und ZDF)

Schon immer haben sich totalitäre Gesellschaften die Kinder für sich nutzbar gemacht.

Nazi-Deutschland: Erziehung durch den Staat

– Indoktrination der Jugend durch die totalitäre und heidnische Nazi-Ideologie

Merkel-Deutschland: Erziehung durch den Staat

– Frühsexualisierung und Genderwahn

Die Umerziehung läuft, da die Gender-Propaganda an den Schulen sich rasant ausbreitet.

Indoktrination der Kinder mit perverser Sexualideologie und Obszönitäten

– antichristliche, neuheidnische Wertevermittlung

Die Geisteshaltung in unserer Gesellschaft

Update 11. September 2020:

Nachdem wir den Beitrag veröffentlicht hatten, ist nun ein Vortrag von Dr. Markus Krall vom 5. September in Epoch Times erschienen: Freiheit oder Untergang – Das ist hier die Frage! Darin hat er zur Geisteshaltung in unserer Gesellschaft Folgendes gesagt:

“Die Gewalt richtet sich in diesem Stadium des gesellschaftlichen Verfalls vorzugsweise gegen die Schwächsten und Wehrlosesten einer Gesellschaft, die am Beginn und am Ende des Lebens Stehenden. Die Verrohung der Masse erfolgt schleichend. Die Beseitigung von Menschen im Namen des Hedonismus funktioniert mit industrieller Effizienz… Welche Wirkmechanismen sind dabei am Werk?

Man kann es zusammenfassen in dem Satz: Die sieben Todsünden sind nichts anderes als die sieben Tugenden des Sozialismus.

Die Wollust steht für die von der sozialistischen Frankfurter Schule zur Zerstörung der Familie propagierte Pornographisierung der Gesellschaft. Sie ist nicht nur in jedes Haus vorgedrungen, nein, sie hat sich in Kinderzimmern und sogar Kindergärten breitgemacht. Sie ist das Instrument der Abstumpfung gegen den Missbrauch der Wehrlosen, der Schleichpfad auf dem die Forderungen nach Legalisierung des Kindesmissbrauchs vorgetragen und ihrer Tolerierung der Weg geebnet wird.”

Die katholische Sichtweise über die Aufgaben des Staates

Der Staat darf nach katholischer Auffassung weder das natürliche Sittengesetz innerhalb der Gesellschaft noch die zehn Gebote Gottes aufheben. Das heißt auch, daß sie den Bedürfnissen von Bürgern, gegen die Gebote Gottes zu verstoßen, nicht nachkommen darf, auch wenn die Mehrheit der Bürger es so wollten.

Papst Leo XIII. hat in seiner Enzyklika „Immortale Dei“ von 1885 bereits klar betont:

„Die Freiheit muss sich, da sie eine Tugend ist, die den Menschen vervollkommnet, an das Wahre und Gute halten. Das Gute und Wahre kann sich aber nicht nach dem Gutdünken des Menschen ändern, sondern bleibt sich immer gleich und unveränderlich, wie die Natur der Dinge selbst. Wenn der Verstand falschen Lehren zustimmt, wenn der Wille das Böse erwählt und ihm folgt, so wird keines von beiden seine Vervollkommnung erreichen, sondern beide verlieren ihre natürliche Größe und verfallen dem Verderbnis. Was immer nämlich gegen Tugend und Wahrheit ist, darf man nicht ans Tageslicht und vor die Augen der Menschen bringen und noch viel weniger ihm den Schutz der Gesetze angedeihen lassen.

Nur ein guter Lebenswandel ist der Weg zum Himmel, dem wir alle zustreben. Deshalb irrt der Staat von einer Vorschrift des Naturgesetzes ab, wenn er die Freiheit der Meinungen und der Schlechtigkeit soweit ausarten läßt, daß man ungestraft den Verstand von der Wahrheit und die Seele von der Tugend abziehen darf.“

Wenn die Liebe zu Jesus Christus erkaltet,

dann erkaltet auch die christliche Nächstenliebe. Stattdessen blüht die freimaurerische Brüderlichkeit, die Philanthropie oder Menschenfreundlichkeit ohne Gott. Doch diese führt unweigerlich zur Bestialität, wie in dem Beitrag “Falsche Menschenfreundlichkeit mit Impfstoffen” ausgeführt wird.

Fragen an die, die ihr eigenes Urteil gesprochen haben

Und was hören wir von der „Deutschen Bischofskonferenz“ zu all diesen Zuständen im Merkel-Deutschland? Dröhnendes Schweigen? Nein doch; wir hören volle Zustimmung zu diesen Zuständen im Merkel-Deutschland. Vorauseilender Gehorsam und untertänigste Mitwirkung gegen die eigene Bevölkerung – da Büttel in Merkels Gnaden. Hat irgend jemand ein eindeutiges Nein gegen den unsittlichen Krieg des Staates gegen die eigene Bevölkerung vernommen? Oder wurden die Leiden der eigenen Bevölkerung, insbesondere der Kinder, genügend in den Blick genommen?

Wenn wir uns vor Augen halten, was (nicht nur) in Deutschland der Staat an Schandtaten beschlossen und durchgeführt hat, müssen wir uns fragen:

Ist die Situation im Merkel-Deutschland nicht vergleichbar mit einem Krieg – mit einem Bürgerkrieg? Ist die „Deutsche Bischofskonferenz“ nicht „Teil dieser Kriegsgesellschaft“? Und kommen die Leiden der eigenen Bevölkerung nicht „ungenügend in den Blick“?

Die „Deutsche Bischofskonferenz“ hat ihr eigenes Urteil gesprochen: “Indem die Bischöfe dem (Bürger-)Krieg kein eindeutiges ‚Nein‘ entgegenstellten, sondern die meisten von ihnen den Willen zum Durchhalten stärkten, machten sie sich mitschuldig am (Bürger-)Krieg.”

Wenn diese „Hirten“ jetzt schon in aller Gänze versagen und nicht nur den Menschen, sondern auch den Schwächsten unter ihnen in unserem Land keine Hilfe in ihren Nöten bieten, was muss noch erst geschehen, daß die „Deutsche Bischofskonferenz“ nicht mehr „Teil dieser Kriegsgesellschaft“ sein will?

Und wenn sie keinen Widerstand setzen gegen die Missachtung des natürlichen Sittengesetzes wie der Gebote Gottes und nicht lautstark zur Umkehr mahnen, wie sollen diese dann eine Hilfe sein, wenn der Antichrist kommt.

Bildquellen

Tags: ,

Verwandte Beiträge

Christus drohte auch den Kinderschändern
Menü
error: Alert: Content is protected !!