News

Nachrichten aus dem Monat Oktober 2021

Nachrichten Oktober 2021

Fragen, die Sie beantworten müssen, bevor Sie die COVID-Impfstoffe für jede Altersgruppe zulassen

oder einsetzen oder Ihren Kindern erlauben

Am 26. Oktober 2021 hielt die Food and Drug Adminstration (FDA) eine Sitzung des Vaccines and Related Biological Products Advisory Committee (VRBPAC) ab, um die Sicherheit und Wirksamkeit der mRNA-Injektion Covid-19 von Pfizer zu überprüfen und zu entscheiden, ob die Notfallzulassung der Pfizer-Impfstoffe für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren verlängert werden soll oder nicht.

Steve Kirsch, Exekutivdirektor des Covid-19 Early Treatment Fund, wurde eingeladen, auf der Sitzung zu sprechen, und angesichts der kurzen Redezeit hielt er es für das Beste, 30 Folien vorzubereiten, auf denen einige äußerst ernste Fragen zur Sicherheit der Verabreichung einer experimentellen Injektion an Kinder gestellt wurden.

Der Exekutivdirektor des Covid-19-Frühbehandlungs-Fonds hat alle Fragen gestellt, die seiner Meinung nach vor einer Abstimmung über die Zulassung der Covid-19-Impfung für 5 bis 11-jährige Kinder beantwortet werden müssen. (Quelle: Fragen, die Sie beantworten müssen)

Und zwar wie folgt:

  • Man impft 28 Millionen Kinder.
    Hypothetischer Nutzen: Man rettet weniger als 14 Kinder vor einem Covid-Tod.
    Projektierter Schaden: Man tötet mehr als 1.400 Kinder und verletzt viele weitere, womöglich für immer.

Warum sollte man so etwas riskieren?

  • Warum fallen die Kinder nach der Impfung wie die Fliegen um?

Wenn sie nicht an der Impfung gestorben sind, woran sind sie dann gestorben?

  • Wie kann ein gesunder 16-jähriger Junge mitten in seinem Mathematikunterricht sterben?
    20 Minuten vor seinem Tod ging es ihm noch gut.

Die Ärzte fanden nichts. Was hat die CDC gefunden?

  • Warum ist dieser 15-Jährige im Schlaf gestorben?

Nur 2 Tage nachdem er geimpft wurde.

  • Wie konnten Sie all diese Sicherheitssignale übersehen?
    Erklärt dies nicht die Todesfälle?

Hinweis: Diese Liste ist nur eine kleine Teilmenge von über 1.000 Symptomen, die durch diese Impfstoffe verstärkt werden.

  • Wenn die Impfstoffe so sicher sind, warum gibt Taiwan dann offiziell zu, dass die Impfstoffe mehr Menschen töten als das Virus?
  • Wie kommt es, daß die Zahl der Todesfälle in Israel steigt, wenn die Impfungen zunehmen?

Und sinken, wenn die Impfungen zurückgehen?

Bei einer URF von 41 (berechnet nach der CDC-Methode) finden wir in VAERS über 300.000 überzählige Todesfälle.

Wenn der Impfstoff sie nicht getötet hat, woran dann?

  • Gibt es irgendeine Bedingung, um diese Experimente zu stoppen?

Wie viele Kinder müssen sterben, bevor Sie „Stopp“ schreien?

  • Warum gibt es keine Autopsien bei Todesfällen nach der Impfung?

Schirmacher, einer der weltweit führenden Pathologen, stellte fest, dass mindestens 30 bis 40 % der Todesfälle, die innerhalb von zwei Wochen nach der COVID-Impfung auftraten, durch den Impfstoff verursacht wurden.

  • Warum haben die höchst ungewöhnlichen Todesursachen dieser Kinder in der CDC-Sicherheitsstudie 12-17 keine roten Fahnen ausgelöst?
    Sie haben sich nicht einmal dazu geäußert. Sie sagten nur: „Machen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen.“

Wenn nur 10 der 14 Todesfälle durch den Impfstoff verursacht wurden, dann sind das ~410 Kinder, die bis jetzt getötet wurden, was fast 10x mehr ist, als wir mit diesen Impfstoffen retten könnten.

Das Dokument ist in Englisch im pdf-Format verfügbar.

Trotz dieser Fragen genehmigte die FDA in den USA die „Impfungen“ jetzt auch für 5 bis 11jährige, obwohl COVID-19 für Kinder fast keine Gefahr darstellt. (Quelle: FDA-Berater sagt, daß der einzige Weg, um herauszufinden, ob COVID-Impfungen für Kinder sicher sind, darin besteht, ihnen den Impfstoff zu verabreichen)

Meine Zusatz-Frage: Warum schrillen nicht alle Alarmglocken bei der Bevölkerung und den Eltern?

Noch einige Informationen, die in den folgenden Beiträgen nicht aufgenommen werden konnten.

Australien: Zu unserem Beitrag „Australien als Versuchslabor für eine NWO“

Am 27. Oktober berichtet Alschner über die Methoden der australischen Regierung, wie die Aborigine genötigt und bestochen werden, die experimentellen Covid-Injektionen zu akzeptieren. Die australische Regierung setzt auch Polizei und Militär ein, in dem sie diese in die Siedlungen schickt, um diese Injektionen den Aborigine zu verabreichen. Dazu gibt es auch ein Video, daß YouTube bereits gelöscht hat.

Israel: Zu unserem Beitrag „Israel ist Pfizers einzigartiges Versuchslabor“

Am 15. Oktober heißt es im Wochenblick: „Todeszahlen in Israel. Unklare und nicht nachvollziehbare Statistiken.“ Der Autor des Artikels versuchte die offiziellen Daten der israelischen Regierung zu überprüfen. Doch dabei ist ihm aufgefallen:

– Es werden immer wieder Relationen in Bezug auf Ungeimpfte und Geimpfte genannt, aber nirgendwo werden die Bezugsgrößen genannt.
– Es wird Bezug genommen auf Ungeimpfte (was das auch immer bedeuten mag), doppelt Geimpfte und Booster-Geimpfte. Wo allerdings die Teilgeimpften auftauchen könnten, bleibt ein Geheimnis. Werden sie – wie in Deutschland – einfach den ″Ungeimpften“ zugeschlagen?
– Es werden nirgendwo Bevölkerungszahlen pro Altersgruppe genannt. So ist auch geschmeidigerweise keine einzige Angabe zu Fällen, schweren Fällen, Toten etc. nach Impfstatus in irgendeiner Form in der Relation überprüfbar.
– Keine der Daten können auf die jeweiligen Bezugsgrößen gerechnet werden, weil sie ganz einfach nicht angegeben sind.

Amal-Puppe in London: Zu unserem Beitrag „Die Flüchtlingspuppe Amal hat Vorbilder“

27. Oktober: Wochenblick berichtet, daß die Amalpuppe in London eingetroffen ist. In der ehemals katholischen Kirche Londons, der Westminster Kathedrale verehrten Gläubige und Geistliche die 3,5 Meter große Flüchtlingspuppe. Sie kann als trojanisches Pferd verstanden werden. In der griechischen Mythologie brachte das trojanische Pferd getarnt als Geschenk Unheil über die Stadt Troja.

Auszüge aus dem EIKE-Kältereport

Kältereport Nr. 28 v. 19. Oktober

Starker Schneefall in Minnesota (MT), Utah (UT) und Colorado (CO

Westaustralien verzeichnet den fünften Schneefall des Jahres (zweithöchster seit Beginn der Aufzeichnungen)

Kälterekorde in Seattle. In der Woche werden im gesamten Westen der USA unzählige Kälterekorde aufgestellt. Am Beispiel von Seattle zeigt sich, daß der Westen Washingtons derzeit von einer rekordverdächtigen Kälte heimgesucht wird.

Massen-Schneefälle in den Rocky Mountains. In den Rocky Mountains sind die ersten großen Schneefälle der Saison gefallen, Wochen früher als normal. Seit Montag, dem 11. Oktober, haben Teile von Montana, Idaho, Wyoming und Utah bis zu ein Meter Neuschnee erhalten, in höheren Lagen sogar noch viel, viel mehr.

Starker Schneefall legt Gillette, Wyoming, lahm. 15.Oktober: Es ist zwar erst Mitte Oktober, aber heftige Schneefälle legen die Städte in den westlichen Gebirgen lahm.

Kältereport Nr. 29 v. 27. Oktober

Kaum tritt die Nordhalbkugel der Erde in die neue Wintersaison ein, gibt es auch hier schon wieder Meldungen, wenngleich auch noch nicht viele.

Ungewöhnlich frühe und starke Schneefälle in Skandinavien. Der Winter hält in Skandinavien schon früh Einzug, mit Minusgraden und starkem Schneefall in der Region. In Lappland, Finnland, wurden am Wochenende rund 20 cm Schnee registriert. In anderen Orten waren die Schneemengen mehr als doppelt so hoch: In Kittilä zum Beispiel wurden enorme 48 cm gemessen.

„Auf dem Mount Washington sieht es aus wie am Nordpol“. Der Winter kam früh auf dem Mount Washington. My NBC 5 berichtet, dass der Berg in der Nacht zum Mittwoch von Orkanböen heimgesucht wurde und mehr als fünf Zentimeter Schnee gefallen sind – so steht es in dem Artikel: „Mount Washington sieht jetzt wie der Nordpol aus, mit atemberaubendem Schneefall und eisigen Temperaturen.“

Weltweite Erdbeben

Eine Weltkarte mit allen Erdbeben an einem TagQuelle: youtube

Auf dem YouTube-Kanal von „The Rage of Earth“ sind noch weitere Wetterkatastrophen weltweit zu sehen. Aus ihnen sind die folgenden Daten der weltweiten Erdbeben zu ersehen:

Über 330 Erdbeben gleichzeitig auf der Erdkugel im Oktober, jeweils mit einer Stärke von 2,5 oder höher

Hier eine Aufstellung der täglichen Erdbeben:

14. Oktober: An diesem Tag 344 Erdbeben

15. Oktober: An diesem Tag 358 Erdbeben

16. Oktober: An diesem Tag 342 Erdbeben

17. Oktober: An diesem Tag 342 Erdbeben

18. Oktober: An diesem Tag 334 Erdbeben

19. Oktober: An diesem Tag 349 Erdbeben

20. Oktober: an diesem Tag 339 Erdbeben

21. Oktober: an diesem Tag 402 Erdbeben

22. Oktober: an diesem Tag 365 Erdbeben

23. Oktober: an diesem Tag 339 Erdbeben

24. Oktober: an diesem Tag 356 Erdbeben

25. Oktober: an diesem Tag 337 Erdbeben

26. Oktober: an diesem Tag 472 Erdbeben

27. Oktober: an diesem Tag 553 Erdbeben

28. Oktober: an diesem Tag 551 Erdbeben

29. Oktober: an diesem Tag 536 Erdbeben

Weltweite Vulkanausbrüche

Welche Vulkane sind zur Zeit aktiv? Eine aktuelle Liste der aktiven Vulkane findet sich auf der Website vulcanodiscovery.com.

Täglich aktualisierte Karten der derzeit ausbrechenden und unruhigen Vulkane finden sich auf der interaktiven Karte.

Tags:

Verwandte Beiträge

Nachrichten aus dem Monat September 2021
Nachrichten aus dem Monat November 2021
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner