News

Nachrichten aus dem Monat Oktober 2020

Welche Nachrichten sind in diesem Monat Oktober interessant?

Gute Nachrichten aus Deutschland

7. Oktober: Gericht untersagt Video-Löschung durch Youtube. Sperrung und Löschung des Bhakdi-Interviews waren widerrechtlich. (Reitschuster v. 7. Oktober 2020)

12. Oktober: Ethikrat-Vorsitzende Alena Buyx hält Corona-Impfpflicht und Immunitäts-Bescheinigung für ausgeschlossen. (Epoch Times v. 11. Oktober 2020)

12. Oktober: Deutsche Studie findet bei 81 Prozent Immunität gegen SARS-Cov-2 durch andere Coronaviren. Das passt gut zu dem Ergebnis aus Ischgl, daß 85 Prozent der Menschen mit Antikörpern nichts von einer Infektion bemerkt hatten. (meinbezirk.at v. 12. Oktober 2020)

Schlechte Nachrichten aus Deutschland

1. Oktober: Wie Schüler zum Denunzieren angestiftet werden. Schul-„Maskenmuffel“ als „Täter“ bezeichnet. (Reitschuster v. 1. Oktober 2020)

1. Oktober: Innenministerium verweigert Angaben zu minderjährigen Migranten. Die JUNGE FREIHEIT fragte also beim Bundesinnenministerium nach Geschlecht, Alter und Nationalität. Die Antwort fiel knapp aus: „Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir keine näheren Angaben zu den heute in Hannover eingetroffenen Personen machen.“

2. Oktober: “Absonderung”: Landratsamt droht Eltern “unmittelbaren Zwang” an. Erschreckender Corona-Bescheid des Gesundheitsamtes Görlitz. Im Zweifelsfall will die Behörde von einem Gericht die Eltern und ihr Kind per Zwang trennen lassen. Dies ist besonders bemerkenswert, weil hierzulande seit Jahren ein erbitterter Streit um die Altersfeststellung von Migranten geführt wird, an deren Minderjährigkeit Zweifel herrschen. (Reitschuster v. 2. Oktober 2020)

siehe dazu auch: Falschangaben im Asylverfahren straffrei, beim Restaurantbesuch aber bußgeldbewehrt. Die Rechtsauslegung und Rechtsprechung in Merkel-Deutschland wird für immer mehr Bürger immer unverständlicher. Während zum Beispiel Falschangaben beim Asylverfahren weder strafbar sind noch mit einem Bußgeld bewehrt werden, sind Falschangaben bei einem Restaurantbesuch mit einem Bußgeld von bis zu 1.000 Euro bewehrt.

4. Oktober: Realitätsverdrehung im „Stern“: Die Maske als Freiheitssymbol. Die „Alltagsmaske“ als Ausweis unserer Freiheit? Im „Stern“ ist ein unglaublich dreister Artikel erschienen, in dem genau das behauptet wird. Die Medienkritik. (journalistenwatch v. 4. Oktober 2020)

6. Oktober: Öffentlich-Rechtliche. PCR-Tests: Wie die ARD für Drosten schwindelt. (Reitschuster v. 6. Oktober 2020)

7. Oktober: Ulm: Münstergemeinde verbannt Hl. Drei Könige wegen „Rassismus“-Debatte – und mit dubioser Erklärung. Infolge einer „Rassismus“-Debatte verbannt der Kirchengemeinderat der evangelischen Münstergemeinde Ulm die Hl. Drei Könige aus der Weihnachtskrippe. Dekan Ernst-Wilhelm Gohl verweist auf eine angebliche Legende, die sich um die Figur ranke – die aber kaum bekannt ist. – Die Götter der Politischen Korrektheit. Die „politisch korrekte“ Rassentrennung schreitet weiter in großen Schritten voran.

Inzwischen hat auch die Ulmer Regionalstelle des Kindermissionswerks „Sternsinger“ sich gegen die traditionelle Melchior-Kostümierung ausgesprochen. Kinder sollen sich künftig nicht mehr das Gesicht schwarz schminken, wenn sie in der Rolle des dunkelhäutigen heiligen Königs unterwegs sind. (Junge Freiheit v. 8. Oktober 2020)

7. Oktober: Uni-“Studie” bestätigt Masken-Wirksamkeit. Nach Bill-Gates-Spende von 1,6 Millionen Dollar. “Forscher haben es jetzt bewiesen: Maskenpflicht senkt Ansteckungsrate deutlich” – so lautet heute eine große Überschrift bei Focus Online. Das Portal gehört zu Hubert Burda Media, und deren Chef-Lobbyist in Berlin ist kein Geringerer als Daniel Funke – der „Ehe“-Mann von Jens Spahn. (Reitschuster v. 7. Oktober 2020)

7. Oktober: Tübingen darf keine Liste über kriminelle Asylbewerber führen. Baden-Württembergs Datenschutzbeauftragter Stefan Brink hatte es am Montag für unzulässig erklärt, daß die Stadt Tübingen Daten der Polizei über Straftaten von kriminellen Migranten auf einer „Liste auffälliger Asylbewerber“ führe. (Junge Freiheit v. 7. Oktober 2020)

7. Oktober: Gehirnwäsche im Kinderlied: Hurra die Oma krepiert alleine. Kinderliedermacher verdienen sich in Corona-Zeiten eine goldene Nase damit, dass sie den Kleinsten in Sing-Sang-Form beibringen: „Lasst die Oma ruhig allein krepieren, Hauptsache Du hältst die Corona-Regeln schön brav ein.“

8. Oktober: Nach Morddrohungen gegen Bademeisterin: Rheinbad-Randalierer muss zur Strafe Aufsatz schreiben. Obwohl er einer Bademeisterin mit dem Tod gedroht hatte, ist ein afrikanisch-stämmiger Jugendlicher im Prozess gegen Rheinbad-Randalierer zu einer milden Strafe verurteilt worden. (Junge Freiheit v. 8. Oktober 2020)

9. September: Merkel im Coronawahn: Rollen bald die Panzer durch die Großstädte? Als Vorstufe einer bundesweiten Maskenpflicht, die überall und auch im Freien früher oder später kommen soll – und genau darauf legt es die Politik ja seit Wochen an – wird eine solche nun in „Risikogebieten“ auf öffentlichen Plätzen und „überall, wo kein Abstand gehalten werden kann“, verhängt. Von der früheren Normalität entfernt sich dieses Land immer weiter. Doch damit nicht genug: Ab sofort soll nicht nur die Landespolizei, sondern auch die Bundespolizei und im Extremfall die Bundeswehr die Ordnungsämter bei den Kontrollen entlasten. (journalistenwatch v. 9. September 2020)

10. Oktober: Moral und Menschlichkeit. Intoleranz zweiten Grades. Dieser Tage treibt ein besonders schrecklicher Diskurs im polit-medialen links-grünen Spektrum sein Unwesen. Besonders weltoffene und sich selbst als humanistisch bezeichnende Personen diskutieren darüber, Abtreibung bis kurz vor der Geburt möglich machen zu wollen. Und da wäre beispielsweise auch die Legalisierung von pädophilen Handlungen.

12. Oktober: Berlin: Polizei-Würgegriff gegen Corona-Demonstranten Szenen wie in Weißrussland: Brutaler Einsatz am Brandenburger Tor. (Reitschuster v. 11. Oktober 2020) Erinnern wir uns an die Meldung vom 8. September 2020: „Gemessen an dem, was vorher gelaufen ist, haben wir einen Riesenerfolg erzielt. Wir haben die gesamte Führung fast aller Berliner Sicherheitsbehörden ausgetauscht…“ (Benedikt Lux – Partei: Grüne)

12. Oktober: Hamburg: Maskenpflicht nach Hausnummern – München und Duisburg überschreiten Corona-Warnstufe. Der Hamburger Senat veröffentlichte am 10. Oktober eine Karte, auf der die betroffenen Straßen und Plätze markiert sind, wo ab Montag (12. Oktober) Maskenpflicht gilt. (Epoch Times v. 13. Oktober 2020) Dank Napoleon, der die Hausnummern eingeführt hat, um alle kriegsfähigen Männer zwangsweise impfen zu lassen.

12. Oktober: Charité-Virologe Drosten: Auch wenn wir impfen, wird der Großteil der Bevölkerung weiter Masken tragen. In einem Interview mit der „Deutschen Welle“ gab der Charité-Virologe Christian Drosten eine Einschätzung zu den bevorstehenden Monaten ab. Danach werde man sogar noch bis Ende 2021 in Deutschland Mund-Nasen-Bedeckungen tragen. (Epoch Times v. 12. Oktober 2020)

14. Oktober: Berlins Senat hetzt gegen Kranke und Kinder. Mit einer umstrittenen Werbeaktion sorgt der Berliner Senat für Diskussionen – und für eine Strafanzeige. Zu sehen ist auf der Anzeige eine voller Hass drein blickende ältere Frau mit ausgestrecktem Stinkefinger. Darüber steht in großen Lettern: „Der erhobene Mittelfinger für alle ohne Maske“.

14. Oktober: Stasi-Methoden auf modern getrimmt. Stadt Essen richtet Denunzationsportal im Netz ein. Erich Mielke hätte an den Stadvätern von Essen (NRW) seine Freude gehabt. Die haben nämlich ein Denunzationsportal ins Netz gestellt, mit dem der Nachbar seinen Nachbarn wegen etwaiger Corona-Verstöße anzeigen kann. Die Methodik der ehemaligen »IM« der Stasi leben wieder auf. (Freie Welt v. 14. Oktober 2020)

15. Oktober 2020: Merkel und Landesminister-Präsidenten schießen aus allen Rohren. Ausgangssperren, Beschränkungen bei Feiern, Alkoholverbote, Maskenpflicht. Der Maskenzwang wird ausgedehnt und definitiv bußgeldbewehrt. Wer sich der MNS-Unterwerfung verweigert, dem wird von der Obrigkeit in den Geldbeutel gegriffen. Wie tief dieser Griff sein wird, darauf konnte man sich bei der Konferenz allerdings bisher nicht eignen. Der Oberbayer Söder möchte die Bürger nur zu gerne mit 250 Euro zur Kasse bitten, konnte sich bislang aber nicht auf Bundesebene durchsetzen. (Freie Welt v. 15.10.2020)

Gute Nachrichten aus dem Ausland

1. Oktober: USA: Trump stoppt staatliche Förderung von Radikal-Feminismus und Anti-Weißen-Rassismus. Viele staatlich geförderte angebliche Maßnahmen zur Bekämpfung von Rassismus und Sexismus sind in Wahrheit radikal-feministisch und rassistisch gegen Weiße, indem Stereotype vom weißen männlichen Rassisten propagiert werden und Hass auf andere Gruppen erzeugt wird. Trump schiebt diesen Bestrebungen mit einer neuen Regierungsanordnung den Riegel vor. (Freie Welt v. 1. Oktober 2020)

Trump-Verordnung gegen antiamerikanische Ideologie-Programme betrifft auch Drittanbieter. In seiner Verordnung vom 22.9. bezeichnet US-Präsident Trump Ideologien wie Gender oder „Critical Race Theory“ als spalterische und antiamerikanische Konzepte. Wer Angestellte darin unterweist, darf fortan nicht mehr auf Verträge mit Bundeseinrichtungen hoffen. (Epoch Times v. 1. Oktober 2020)

7. Oktober 2020: USA: Trump ordnet Freigabe aller Dokumente zu Russiagate und Clintons E-Mail-Affäre an. Kurz vor der Wahl gibt US-Präsident Donald Trump Informationen frei, die bislang vom CIA blockiert wurden. Demnach habe Hillary Clinton 2016 ein Komplott gegen den Präsidenten angezettelt. Die Demokraten kritisieren dies als gezieltes Manöver, um im Wahlkampf zu punkten.

8. Oktober: USA: Russland-Gate: Chef der Nationalen Geheimdienste gibt 1.000 Seiten Dokumente frei. Im Zusammenhang mit der jahrelangen Kampagne der Demokratischen Partei, US-Präsident Donald Trump und dessen Team illegale Verbindungen zur Russischen Föderation anzudichten, hat der Koordinator der Nationalen Geheimdienste, John Ratcliffe, dem Staatsanwalt John Durham 1.000 Seiten an Dokumenten übergeben. Hillary Clinton segnete Russland-Strategie wenige Tage nach Wikileaks-Enthüllung ab.

8. Oktober: USA: Trump will Medikament seiner eigenen Covid-Behandlung für alle Amerikaner frei zur Verfügung stellen. „Ich möchte Ihnen das besorgen, was ich bekommen habe, und ich werde es kostenlos machen, Sie werden nicht dafür bezahlen. Es war nicht Ihre Schuld, dass das passiert ist, es war Chinas Schuld“, sagte US-Präsident Donald Trump am Mittwoch. (Epoch Times v. 8. Oktober 2020)

9. Oktober: Lockdowns funktionieren nicht, Herdenimmunität wohl bald erreicht. Ex-Vize-Chef von Pfizer: Pandemie ist vorbei, gibt keine zweite Welle.

In einer Stellungnahme erklärte der Ex-Vizepräsident des US-Pharma-Konzerns Pfizer, daß wegen falsch-positiver COVID-19-Tests eine »zweite Welle« ausgerufen wurde. Außerdem schätzt er, daß die Schwelle für eine gewisse Herdenimmunität viel niedriger sei als bisher angenommen. Sie könnte in vielen Ländern bereits erreicht sein. Wie „eigentümlich frei“ berichtete, erklärte Dr. Mike Yeadon, ehemaliger Vizepräsident und »Chief Science Officer« für Pfizer seit 16 Jahren, daß die Hälfte oder mehr COVID-19-Tests falsch-positiv seien. Seiner Meinung nach gebe es keine wissenschaftlichen Hinweise, die auf eine sogenannte »zweite Welle« hindeuten. (Freie Welt v. 9. Oktober 2020)

10. Oktober: USA: Nach der Aufforderung vom US-Präsidenten Donald Trump, die E-Mails der früheren Außenministerin Hillary Clinton zu veröffentlichen, erklärte der amtierende Außenminister Michael Pompeo jetzt, dass er alle ihm zugänglichen E-Mails noch vor den Wahlen veröffentlichen lassen wird. Clintons E-Mails als „Beifang“ von Ermittlungen wegen sexueller Belästigung Minderjähriger. (Epoch Times v. 10. Oktober 2020)

14. Oktober: „Great Barrington Declaration“ von US-Top-Experten: Corona-Maßnahmen verursachen „irreparable Schäden“ – bisher eine halbe Million Unterzeichner. Mit einer Petition renommierter Professoren angesehener Universitäten in den USA soll den weltweiten Lockdown-Maßnahmen ein Ende gesetzt werden. Die Experten plädieren für Herdenimmunität,

15. Oktober: Coronavirus: Globale Todesrate entspricht saisonaler Grippewelle. WHO gibt indirekt zu: COVID-19 ist nicht gefährlicher als normale Grippe. Die globale Todesrate der SARS-CoV-2/COVID-19 Welle entspricht prozentual einer saisonalen Grippewelle. Dies hat die Weltgesundheitsorganisation indirekt und ungewollt eingestanden. (Freie Welt v. 15. Oktober 2020) Das Top-Messing der WHO machte diese Ankündigung während einer Sondersitzung des 34-köpfigen Vorstands der WHO am Montag, dem 5. Oktober. Es schien nur, dass niemand es wirklich zu verstehen schien. Die Infektions-Todesrate liegt bei ungefähr 0,14%. Ganz im Einklang mit der saisonalen Grippe und den Vorhersagen vieler Experten aus der ganzen Welt. 0,14% ist mehr als 24 Mal NIEDRIGER als die „vorläufige Zahl“ der WHO von 3,4% im März. Diese Zahl wurde in den Modellen verwendet, die zur Rechtfertigung von Lockdowns und anderer drakonischer Politik verwendet wurden.

16. Oktober: „New York Post“ veröffentlicht kompromittierende E-Mail – Trump-Anwalt Guiliani sichtet Material auf Hunter Bidens Laptop. Joe Biden, demokratischer Präsidentschaftskandidat in den USA, ist am 14. Oktober heftig in die Schlagzeilen geraten, nachdem die „New York Post“ über E-Mails berichtete, die angeblich auf einem kaputten Laptop gefunden wurden. (Epoch Times v. 16. Oktober 2020)

19. Oktober: USA: Die Verstrickungen und Verwicklungen des Biden-Clans in dubiose Geschäfte mit der Kommunistischen Partei Chinas und ihren nicht minder dubiosen Parteimitgliedern treten immer deutlicher zu Tage. Nie zuvor enthüllte E-Mails beschreiben, wie es einer Delegation chinesischer Investoren und Beamten der Kommunistischen Partei gelungen ist, ein privates Treffen mit dem damaligen Vizepräsidenten Joe Biden zu erreichen. Diese E-Mails sind völlig unabhängig von den E-Mails von Hunter Biden, die von der New York Post veröffentlicht werden.
Diese und explosivere, nie zuvor enthüllte E-Mails wurden dem Journalisten Peter Schweizer von Bevan Cooney, einem ehemaligen Geschäftspartner von Hunter Biden und Devon Archer, zur Verfügung gestellt. (Freie Welt v. 19. Oktober 2020)

Schlechte Nachrichten aus dem Ausland

2. Oktober: Trumps COVID-Tweet überflutet von satanischen „Fluch“-Antworten. Trumps Tweet über COVID ist jetzt der beliebteste Tweet in der Geschichte. Das Durchsuchen der Antworten bestätigt, daß einige Leute versuchen, dieses Social-Media-Ereignis zu einem sehr satanischen Ereignis zu machen. Wie erwartet gab es keinen Mangel an Antworten, die die Krankheit von Donald Trump feierten. Und viele wünschten ihm tatsächlich den Tod. (Warnung: Dieser Artikel enthält verstörende Bilder.) (The VigilantCitizen v. 2. Oktober 2020)

siehe dazu auch den Beitrag auf eigentümlich frei: Entwicklung der deutschen Medienlandschaft. Die Hasspredigerin. Über die Schadenfreude einer ARD-Moderatorin wegen Trumps Corona-Infektion

6. Oktober: Siehe auch „Über die Niedertracht von Trumps Gegnern“

7. Oktober: Ultimativer Beweis: Neue Weltordnung sollte durch Covid-19 Einzug halten (Teil 1). Eine Gruppe von über 500 Ärzten in der Bundesrepublik, „Ärzte für Information“ genannt, gab während einer nationalen Pressekonferenz eine schockierende Erklärung ab: Die Corona-Panik ist ein Theaterstück. Sie ist ein Betrug. Ein Schwindel. Es ist höchste Zeit, dass wir begreifen, dass wir uns inmitten eines globalen Verbrechens befinden.

Neue Weltordnung sollte durch Covid-19 Einzug halten (Teil 2) Szenario für die Zukunft. Dieser renommierte Forscher bezieht sich auf ein berühmtes Dokument der Rockefeller Foundation, in dem buchstäblich alles, was wir jetzt erleben, sehr detailliert vorhergesagt wird: die globale Pandemie, die Abriegelungen, der Zusammenbruch der Wirtschaft und die Auferlegung autoritärer Kontrolle. Es ist alles mit erschreckender Genauigkeit beschrieben… zehn Jahre bevor es geschah!

9. Oktober 2020: Geschlechtsverwirrung unter Kindern nimmt zu – Seit 2013 ist die Zahl sogenannter transidenter Kinder explosiv gestiegen. Manche werden bereits im Alter von zehn Jahren einer Hormonbehandlung unterzogen – mit irreversiblen Konsequenzen für ihren Körper und ihre Gesundheit. Ist unsere Gesellschaft ethisch noch zurechnungsfähig?

11. Oktober: KP Chinas steckt hinter den Unruhen in den USA – Finanzielle Unterstützung für BLM-Bewegung. Die Organisation „Liberation Road“ ist die Mutterorganisation von Black Lives Matter, so Trevor Loudon, Autor und Filmemacher. Loudon erforscht seit mehr als 30 Jahren radikale und terroristische Gruppen und ihren verdeckten Einfluss auf die Mainstream-Politik. „Liberation Road“ hat sehr enge Beziehungen zum chinesischen Konsulat in New York.

12. Oktober: Anhaltende Unruhen in den USA. Randalierer zerstören Lincoln-Statue in Portland. In den sozialen Medien begründeten linksradikale Organisationen die Aktion als Teil des „Indigenous Peoples Day Of Rage“ (dt. „Eingeborenen-Tag der Wut“). Hintergrund sei der Protest gegen den Christoph Kolumbus Tag, der am Montag landesweit in den USA gefeiert wird. –

Bei den Attacken in einem Teil der Innenstadt schlugen die Kriminellen auch Fenster des Polizeibüros der Portland State University, der Oregon Historical Society und einer Reihe von Unternehmen ein. Kaum Aufzeichnungen vorhanden. Es waren nur wenige Bilder und Videos vom Tatort verfügbar. Die Organisatoren der Veranstaltung hatten darauf gedrängt, das Geschehen nicht zu filmen. Sogar die Presse hatte es zunehmend vermieden, Bilder von den Gesichtern der Randalierer zu zeigen, nachdem sie in den letzten Monaten bedroht worden waren.

14. Oktober: In den Niederlanden soll die Sterbehilfe bei sterbenskranken Kindern im Alter von unter zwölf Jahren legalisiert werden. Gesundheitsminister Hugo de Jonge kündigte am Dienstag eine entsprechende Regulierung an. Er zitierte dabei eine Studie, wonach die Neuregelung etwa fünf bis zehn Kinder im Jahr in den Niederlanden betreffen werde. (Die Presse v. 14. Oktober 2020)

14. Oktober: USA: Stattdessen soll »Tag der Ureinwohner« kommen. Joe Biden will Kolumbus-Tag mit neuem Feiertag ersetzen. Überall in den USA werden Statuen von Christoph Kolumbus gestürzt. Joe Biden schließt sich dem Hass auf den Entdecker Amerikas an. Der Kolumbus-Tag, ein wichtiger Feiertag in den USA, solle seiner Meinung nach ignoriert werden. Breitbart berichtet: Bidens Kampagne veröffentlichte am Montag eine Erklärung, in der die amerikanischen Ureinwohner dafür geehrt wurden, „den reichen spirituellen Traditionen und dem Erbe ihrer Vorfahren treu geblieben zu sein, oft angesichts der Politik und der Gewalt, die sie von beiden befreien wollten“.

Der hier verlinkte Beitrag (auf Englisch) zeigt: (a) den Mythos des „edlen Wilden“, (b) den wahren Charakter von Christoph Kolumbus und (c) die Wohltat des Christentums und der katholischen Kultur.

15. Oktober: Twitter und Facebook sind im US-Wahlkampf parteiisch. Zensur: Twitter verhindert Aufklärung zur Biden-Korruption. Ein kritischer Artikel der New York Post über die Verbindungen von Joe Biden und dessen Sohn Hunter Biden in die Ukraine wurde von Twitter und Facebook an der Verbreitung gehindert. Korruption der Biden-Familie. E-Mail belegt: Bidens Sohn in schmutzige Geschäfte in der Ukraine verwickelt. Hunter Bidens Korrespondenz zeigt, dass er seinen Vater einem Ratgeber der Firma Burisma vorgestellt hat; Laptop enthält außerdem Sex-Video. (Fox News v. 14. Oktober 2020)

15. Oktober: Great-Reset-Gipfel in Davos 2021: Corona als Beschleuniger der „vierten industriellen Revolution“ (4IR). Mit der Einführung digitaler Identitäten (ID2020) und dem darauf aufbauenden „Internet der Dinge“. Hinzu kommen globale COVID-Impfungen und (digitales) Zentralbankgeld, schreibt Dr. Daniel Hoffmann. (Epoch Times v. 15. Oktober 2020)

16. Oktober: USA: Facebook und Twitter zensieren Artikel zur Biden-Korruption. Facebook & Twitter blockierten die Verbreitung eines Artikels über die Verstrickung des Biden-Clans in dubiose und kriminelle Machenschaften in der Ukraine. Chinesische und iranische Staatspropaganda wird dagegen weiterhin ungeniert verbreitet.

17. Oktober: Religionskrieg in Berg-Karabach: türkische Milizen köpfen christliche Gefangene. Die von Erdogan in die zwischen christlichen Armeniern und muslimischen Aseris umstrittene Region entsandten türkischen Milizsoldaten enthaupten ihre armenischen Gefangenen und zeigen die abgeschnittenen Köpfe als Trophäen

18. Oktober: „Event201“ am 18. Okt. 2019: Bereits vor einem Jahr wurden die Weichen für die Corona-Panik gestellt. Vor genau einem Jahr, am 18. Oktober 2019 wurde ein Szenario durchgespielt, welches dann Anfang 2020 Punkt für Punkt eintraf: die Corona-Pandemie. Die an dieser Übung Teilnehmenden, welches von der Bill & Melinda Gates Stiftung gemeinsam mit der Johns Hopkins Universität und dem Weltwirtschaftsforum organisiert wurde, müssen geradezu prophetische Eigenschaften haben, denn was dort abgehandelt wurde einspricht praktisch einer Regievorgabe für das, was sich jetzt weltweit rund um die sogenannte Pandemie abspielt. (Unser Mitteleuropa v. 18. Oktober 2020)

19. Oktober: Unfassbare Szenen aus Chile: Linksradikale zünden reihenweise Kirchen an. In der Hauptstadt Santiago und auch in anderen Städten werden Kirchen reihenweise Opfer von Vandalismus, blinder Gewalt und Zerstörungswut durch Linksradikale.

19. Oktober: USA: Nach Enthüllungsberichten über Hunter Biden: Twitter hat „New York Post“-Account bisher nicht frei geschaltet. Am 14. Oktober sperrte Twitter das Konto der „New York Post“ wegen einem Artikel, der Hunter Bidens zwielichtige geschäftliche Verbindungen in die Ukraine und nach China erneut offenlegte. (Epoch Times v. 19. Oktober 2020)

19. Oktober 2020: USA: Corona-Berater Dr. Scott Atlas weist darauf hin, dass die Maske nicht funktioniert. Twitter entfernt daraufhin den Top-Tweet des Coronavirus-Beraters des Weißen Hauses, weil er behauptet, daß Masken nicht funktionieren.

Die etwas anderen Nachrichten von „Eigentümlich frei“

5. Oktober: Trumps Corona-Infektion und die Häme seiner Gegner

7. Oktober: Warum die Eliten in Panik geraten

13. Oktober: Warum verbreitet die Regierung Angst und Panik in der Bevölkerung?

Bildquellen

Verwandte Beiträge

Nachrichten aus dem Monat September 2020
Menü
error: Alert: Content is protected !!
Skip to content